Model European Parliament in den Niederlanden

7 Schülerinnen und Schüler des GREM haben erfolgreich am Model European Parliament teilgenommen.

Am letzten Wochenende haben zum zweiten Mal sieben Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 9, 11 und 12 am Model European Parliament in den Niederlanden teilgenommen. Bei diesem politischen Planspiel haben 300 Schülerinnen und Schüler aus unterschiedlichen Ländern Europas die Rollen von Abgeordneten des Europäischen Parlaments angenommen und anhand unterschiedlicher europäischer Themen die Krise in der Ukraine und das Verhältnis zu Russland debattiert. Zur Einführung in dieses brisante und hoch aktuelle Thema hat Sebastian Gröblinghoff, ehemals Teilnehmer beim MEP und heute Berater bei Gasprom, eine sehr interessante Rede gehalten. Seine Botschaft an die Delegierten lautete, dass nur durch Vertrauen und Dialog Krisen gelöst werden können und bezog sich dabei auch auf den Fall der Mauer vor 25 Jahren.Teilnehmer: Isabel Ahrenhold, Emma Uebbing, Patrick Petenchea, Kyra Hölzer, Leonie Morsch, Leon Schönfeld, Artur Schönfeld

In den von Schülern in englischer Sprache geleiteten Debatten wurde dann sehr kontrovers in den einzelnen Committees darüber diskutiert, ob die EU z.B. eine eigene Defence Force braucht, in welcher Weise der internationale Handel durch Abkommen mit der USA oder anderen Ländern gestärkt werden kann und was die EU für Gesetze und Initiativen ergreifen kann, um unabhängiger vom Gas aus Russland zu werden. Dabei ging es auch um die Frage, ob Fracking erlaubt werden sollte und wenn, in welchem Umfang und unter welchen Voraussetzungen.

Den Schülern hat es sichtlich Spaß gemacht, sich in diesen formalen und anspruchsvollen Debatten einzubringen. Trotz eines langes Schultages haben am Freitagabend alle bis 22 Uhr und sogar darüber hinaus noch in Sitzungen erste Lösungsansätze und Gesetzesvorschläge diskutiert, die dann den gesamten Samstag und bis zum Sonntagnachmittag noch weitergingen.

Über das Engagement und die Begeisterung der Schülerinnen und Schüler, die fast alle zum ersten Mal beim MEP dabei waren und gerne noch einmal mitfahren wollen, freue ich mich sehr.

Im Januar finden wieder erste Treffen statt, in denen es dann um die Vorbereitung der Model United Nations Anfang März 2015 geht. Interessierte Schülerinnen und Schüler der Klassen 9-11 sind herzlich willkommen! | Ulla Backhaus