Elternbrief der Schulleitung (Februar 2014)

Sehr geehrte Eltern,
das erste Halbjahr des Schuljahres 2013/14 hat gerade geendet und ich möchte Sie gerne über die bisherigen Entwicklungen und die Planungen für das zweite Halbjahr informieren.

Zum Ende des letzten Halbjahres haben uns einige Lehrerinnen und Lehrer verlassen. Herr Fiegen, Herr Lischewski und Herr Hänschke sind in den wohlverdienten Ruhestand gegangen. Herr Hänschke wird uns allerdings mit 6 Wochenstunden weiterhin im Fach Latein unterstützen. Die befristeten Verträge von Herrn Hansen und Herrn Pfitzer sind ausgelaufen und konnten leider nicht verlängert werden. Allen Kollegen möchte ich meinen herzlichen Dank für die geleistete Arbeit aussprechen!
Als neue Kolleginnen und Kollegen begrüßen wir Frau Roch (Italienisch, Französisch, Englisch), Frau Voß (Sport, Erdkunde, Biologie) und Frau Bodych (Kunst). Zusätzlich wird Frau Kempf im Fach Latein 7 Stunden unterrichten. Sie kommt vorläufig per Abordnung an unsere Schule und soll zum nächsten Schuljahr zu uns versetzt werden.

Die beschlossenen Veränderungen im Lernzeitenkonzept sind erfolgreich umgesetzt. Wir sind weiterhin bemüht, das Konzept zu optimieren. Zurzeit sind wir in der Planung, die Lernzeiten der einzelnen Jahrgangsstufen enger zu verzahnen, so dass sich demnächst Möglichkeiten bieten, jahrgangsstufenübergreifende Angebote zu machen. In den Jahrgangsstufen 7 und 8 gibt es ab dem kommenden Halbjahr die Möglichkeit zu individueller Lernberatung während der Lernzeitstunden. Das Fach Lernen des Lernens in der Jahrgangsstufe 5 zeigt sich sehr erfolgreich.

Anhänge:
DateiBeschreibungDownloads
Diese Datei herunterladen (Elterbrief_Februar_14.pdf)Elternbrief der Schulleitung (Feb 2014) 4607

Für die Differenzierung 2 ab der Jahrgangsstufe 8  wollen wir ein neues Fach einführen. Zu den bereits wählbaren Fächern Niederländisch, Forschen und Entwickeln, Informatik und Biologie/Chemie werden wir einen weiteren Schwerpunkt im Bereich Deutsch/Geschichte/Europa setzen. Gerade als die Europaschule in Moers ist es uns wichtig, europäische Inhalte auf Fächerebene verstärkt in den Fokus zu nehmen. Eltern und Kinder des 7. Jahrgangs werden in Informationsveranstaltungen (8.5.14) frühzeitig über die Inhalte dieses und der anderen Fächer informiert, so dass eine Wahlentscheidung leicht fallen wird.

Zum Ende des Halbjahres haben wir als Pilotprojekt erstmals Lernentwicklungsgespräche für Kinder und Eltern der Jahrgangsstufe 5 angeboten. Die Zeugnisvergabe erfolgte im Rahmen eines "Elternsprechtages". Eltern und Kinder wurden vom Klassenlehrerteam über das Notenbild hinaus darüber informiert, wo im abgelaufenen Halbjahr besondere  Stärken, aber auch Schwächen erkennbar wurden. Wir erwarten durch dieses Gesprächsangebot, dass die Zusammenarbeit zwischen Schule und Elternhaus gerade in der Anfangsphase nach dem Schulwechsel gestärkt wird.
Bisher gibt es noch keine differenzierte Evaluation, aber erste Gespräche zeigen bereits, dass dieses Projekt sehr erfolgreich zu sein scheint.

Ab diesem Schuljahr müssen wir Förderpläne für die Schülerinnen und Schüler entwickeln, deren Versetzung gefährdet ist. In diesen Förderplänen werden Förderschwerpunkte und -ziele festgelegt und deren Überprüfung terminiert.

Zu Stärkung und Forderung leistungsstarker Schülerinnen und Schüler planen wir ein neues Exzellenzprogramm. Beginnend mit der Jahrgangsstufe 6 wollen wir  Schülerinnen und Schüler, die durch die jeweilige Klassenkonferenz vorgeschlagen wurden, dazu ermuntern, parallel zum Unterricht an längerfristigen Projekten zu arbeiten, die am Ende des Schuljahres in einem größeren Rahmen vorgestellt werden. Die Auswahl der Projekte erfolgt nach eigenen Wünschen und Neigungen und muss nicht an einen Unterricht angebunden werden. Zur Unterstützung der Schülerinnen und Schüler werden Mentoren und Koordinatoren bereitstehen. Vorgeschlagene Kinder und deren Eltern werden noch vor Ostern informiert.

Nochmals möchte ich Sie auf unserem  "GREM-Ordner" aufmerksam machen. Mit diesem Ordner haben Sie die Möglichkeit, Zeugnisse, Urkunden, Ehrungen etc. mit Hilfe vorgefertigter Registerkarten dauerhaft abzuheften, so dass die komplette Schullaufbahn Ihres Kindes am GREM dokumentiert wird. Den Ordner können wir zum Selbstkostenpreis von 10€ anbieten. Er kann in den Pausen bei Herrn Lunder in Raum D004 erworben werden.

Mit Beginn des neuen Halbjahres ist unser neuer Webauftritt (www.gymnasium-rheinkamp.de) online gegangen!

Zum Schluss möchte ich Sie noch auf einige Termine aufmerksam machen.

  • Traditionell ist der Rosenmontag als Brauchtumstag schulfrei, bei uns ist der Veilchendienstag ein beweglicher Ferientag.
  • Am 5.3. haben wir einen schulinternen Fortbildungstag, der für die Schülerinnen und Schüler ein Studientag ist.
  • In diesem Halbjahr haben wir den Elternsprechtag bereits am 11.3.! Der frühe Termin hängt mit den notwendigen Gesprächen im Rahmen der Förderpläne zusammen (s.o.).
  • Am 4.4. führen wir einen Sponsorenlauf durch, über den wir Sie noch näher informieren werden.
  • Der 20.6. ist ein weiterer beweglicher Ferientag in diesem Schulhalbjahr.
  • Die Fahrten- und Projektwoche findet in diesem Jahr vom 19.5. bis zum 23.5. statt.