Förderverein unterstützt Klassenrat am GREM

Jetzt dürfen sich die 5. und 6. Klässler freuen! Die neuen Klassenratsmappen sind da! 

Ab jetzt dürfen in demokratischer Runde selbstgewählte Themen noch strukturierter besprochen und diskutiert werden. Zurzeit werden die vom Förderverein gespendeten Mappen, die u.a. eine Anleitung und Materialien zur Durchführung beinhalten von Klassenratserfahrenen 7. Klässlern verteilt. Dabei wird gemeinsam das Prinzip des Klassenrates besprochen und Fragen können beantwortet werden. Dies sind die ersten positiven Rückmeldungen aus einer von Schülern gestalteten kleinen Umfrage:

Wir haben eine Umfrage zum Thema Klassenrat gemacht. Dabei hat sich ergeben, dass viele den Klassenrat hilfreich finden, da viele Probleme und Unklarheiten geklärt werden. 

„Beim Klassenrat versucht man offen über Konflikte oder Probleme der Klasse zu reden, um gemeinsam besser arbeiten zu können, damit sich jeder wohlfühlt.“ 

 „Manchmal, wenn wir den Klassenrat machen ist er nicht unbedingt nötig, aber wenn er nötig ist, hilft er uns auch immer weiter.“

„Der Klassenrat ist dazu da, um offen über Konflikte oder Probleme innerhalb der Klasse zu sprechen.“

„Das gemeinsame Arbeiten wird gefördert und kann dadurch ein Wohlfühlklima erzeugen.!“

„Durch das Führen eines Klassenrats kann ein Thema über einen längeren Zeitraum besprochen werden. Dies sollte mit der Klasse vereinbart werden, um eventuell weitere Themen, die besprochen werden müssen nicht zu vernachlässigen.“

Yvonne, 7a

Bunte Container für den Schulhof

Ein Großtransporter und ein Kranwagen waren erforderlich, um die bisher "größte" und gewichtsmäßig schwerste Anschaffung des Fördervereins an der richtigen Stelle auf den Schulhof zu platzieren. Ein gebrauchter Überseecontainer und ein Kleincontainer lösen die bisherigen Lagerprobleme für Spiel- und Sportgeräte sowie die umfangreichen Materialien für Schulveran-staltungen bis hin zu Tischen, Bänken und Bierzeltgarnituren.

Anschließend haben wir Pinsel und Farben gekauft, um die Container, denen man ihre zahlreichen Weltreisen deutlich ansah, zu verschönern. Unter der Anleitung von Frau Ufermann wurden die Container farbenfroh gestaltet - eine echte Bereicherung für unseren Schulhof.  Das künstlerische Ergebnis unserer Schülerinnen und Schüler ist hervorragend gelungen. Die Pausenspielausleihe im kleinen Container ist vor allem für die jüngeren Schüler ein beliebter Anlaufpunkt.

Klassen"zimmer" im Schulgarten

 

Mit Beginn des neuen Schuljahres steht allen Klassen und Kursen unser neues Klassenzimmer im Außengelände für erlebnisreichen Unterricht zur Verfügung. Der Förderverein hat kräftig investiert und selbst Hand angelegt, um einen großen Steinkreis auf zwei Ebenen mit gepflasterter Freifläche auf einem bisher ungenutzten Teilstück zu schaffen. Bei gutem Wetter kann nun der Unterricht in den Schulgarten hinter der Mensa verlegt werden und so die Unterrichtsangebote zusätzlich bereichert werden. Der Steinkreis soll außerdem für Schul- und Klassenveranstaltungen genutzt werden. Wir wünschen allen viel Freude im neuen Klassenzimmer im Grünen.

 

 

 

 

Neue Materialien zum individualisierten Lernen (IL-Materialien)

ImageDie Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 5 und 6 freuen sich über die neuen IL-Materialien für die Fächer Deutsch, Mathematik, Englisch, Latein und Französisch. Die finanzielle Unterstützung des Fördervereins ermöglichte den Ankauf moderner Arbeitsmaterialien, die von den Schülern eigenständig zur Vertiefung und Wiederholung des Unterrichtsstoffes in Einzel-, Partner- oder Gruppenarbeit eingesetzt werden. Mit vielfältigen Ansätzen ermöglichen die IL-Materialien selbstständiges und eigenverantwortliches Lernen. Jede Klasse besitzt nun für jedes der Kernfächer eine Lernbox, um so den Unterrichtsstoff aus einer anderen Perspektive zu vertiefen. Für die Zusammenstellung haben Frau Bories, Frau Mechmann, Frau Lindemann und Frau Westmeier viele Materialien und Angebote gesichtet, getestet und ausgewählt. Dieses Material wurde in mühevoller Kleinarbeit für den Einsatz in den Klassen aufbereitet. Jetzt freuen wir uns gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern auf eine rege Verwendung der IL-Materialien.