1. Platz im Facharbeitswettbewerb

Melina Reuß (Q1) ist am 05.07.2017 in der Akademie Franz Hitze Haus zu Münster von der Jury für ihre Facharbeit „Die Nacht zu begraben Elischa – Leid erinnern, Leid bewältigen" ausgezeichnet worden.

Die Jury lobte Melinas wissenschaftliche Arbeitsweise, ihre brillante Sprache und die kreative, fächerverbindende Themenwahl.

Melina durfte im Rahmen des Wettbewerbes an einem dreitägigen Workshop in Münster teilnehmen und erhielt ein Preisgeld.

Herzlichen Glückwunsch!

Model United Nations School Conference 2017

12 Schülerinnen und Schüler haben erfolgreich an der Model United Nations School Conference teilgenommen.
Am Samstag den 11. März haben 12 Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe neun bis elf im Rahmen des Debating Clubs an der Model United Nations School Conference auf Schloss Neersen (Willich) teilgenommen.
Die Model United Nations School Conference ist ein politisches Planspiel, bei der 130 Schülerinnen und Schüler aus der Region die Arbeit der Vereinten Nationen simulieren und als Abgeordnete Lösungen zu aktuellen Konflikten diskutieren.
Um die Schülergruppe auf die anspruchsvollen Debatten vor zu bereiten, die ausschließlich auf Englisch ablaufen, hat sich der Debating Club seit Januar vor allem mit dem Thema der MUNSC, Africa – the neglected continent näher beschäftigt.
Zur Einführung in das Thema hat ein Vertreter von Action Medeor, Mr. Guy Noel Mouffo aus Kamerun, hat ein sehr informative und aufrüttelnde Rede gehalten und dabei auf die wichtigen Aufgaben von Action Medeor skizziert
Im Anschluss haben die Schülerinnen und Schüler dann in verschiedenen Ausschüssen unterschiedliche Problemfelder diskutiert und Vorschläge präsentiert. Im Security Council ging es um die Frage der Terrorbekämpfung in Nigeria und Somalia, das Economic Committee setzte sich mit dem Problem der wirtschaftlichen Ausbeutung und des Landraubs von Seiten der Industrienationen auseinander. Und im Environmental Committee stand das illegale Jagen von Elefanten und Nashörnern im Blickpunkt und die Frage, wie das brutale Abschlachten gestoppt bzw. eingedämmt werden könnte.
Alle Schülerinnen und Schüler waren hochmotiviert und mit großer Begeisterung an den Debatten beteiligt, bei denen sie ihre gelernten Debating Skills unter Beweis stellen konnten. Insbesondere unsere beiden Newcomer aus der Klasse neun haben großen Mut bewiesen, indem sie sich getraut haben vor so großem und fremdem Publikum erstmals zu debattieren. Besonders stolz kann die Schule zudem auf Julian Braun sein, der als erster Schüler unserer Schüler einer der Vorsitzenden, d.h. Diskussionsleiter, bei einem offiziellen Planspiel war.
Last but not least hat nach vier Jahren noch einmal ein Schüler unserer Schule einen Award gewinnen können. Daher kann die Schule ganz besonders stolz auf Xavier Palmer sein, der im Economic Committee den Newcomer Award für seine ausgezeichneten Diskussionsbeiträge erhalten hat.
Herzlichen Glückwunsch! | Ulla Adenheuer

Tischtennis-Wettbewerb (Milchcup) 2017

Für die Qualifizierung des diesjährigen Milchcup-Bezirksturniers in Duisburg, fand am GREM ein Tischtennisturnier für die Jahrgangsstufen 5 und 6 statt. Bei diesem Turnier traten jeweils vier Schülerinnen oder Schüler aus einer Klassen als Gruppe in einem Tischtennis-Rundlauf gegen andere Klassengruppen an, um den Stufensieger in der jeweiligen Jahrgangsstufe zu ermitteln. Insgesamt nahmen 22 Gruppen an diesem Schulturnier teil.

Gewonnen haben die Schülerinnen aus den Klassen 5A und 6D sowie die Schüler aus den Klassen 5D und 6C.https://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/2.5/

Diese sind somit für das Milchcup-Bezirksturnier in Duisburg am 6. März qualifiziert, bei dem sie das Gymnasium Rheinkamp in ihrer jeweiligen Jahrgangsstufe vertreten werden. Dafür wünschen wir viel Erfolg!

Ideenflug

“Ich habe keine besondere Begabung, sondern bin nur leidenschaftlich neugierig“, hieß es von Albert Einstein.

Und auch unter diesem Motto starteten wir, Max Overlack und Julian Braun, beide aus der EF, kurz nach den Sommerferien das Projekt „Preflight-Check 2.0“ und nahmen mit diesem Projekt am Wettbewerb „Ideenflug“ der Airbus Group in Berlin teil.

Zu dem Wettbewerb gehört, eine Idee einzureichen, bei der das Fliegen entweder sicherer, komfortabler oder effizienter gemacht wird.

Mit unserer Idee wollten wir den schon existierenden Preflight-Check, welcher zum festen Bestandteil einer Flugvorbereitung gehört, revolutionieren. Beim bisherigen Preflight-Check wird bisher nur die Technik auf Beschädigung geprüft, nicht aber der Mensch auf seine Flugfähigkeit, wie es bei unserer Idee der Fall ist. Unserer Idee nach sollen Piloten nämlich vor jedem Start eines Flugzeugs auf Alkohol und Drogen getestet werden. Dazu war von uns vorgesehen, die Cockpittechnik um ein Drogentestgerät und einen Alkoholtest zu erweitern und diese Geräte mit der Bordtechnik zu verbinden, sodass mit dem Flugzeug nur geflogen werden kann, wenn der Pilot weder unter Alkohol- noch unter Drogeneinflüssen steht. Soweit die Idee.

Wir dachten zunächst mit der Einreichung unserer Idee, dass die Arbeit für uns nun erledigt sei und dass der Rest von der Jury abhängt. Weit gefehlt… Nach einigen Wochen bekamen wir die Rückmeldung, dass wir nach Berlin eingeladen seien, um dort unsere Idee der Fachjury zu präsentieren. Nach dieser Nachricht ging die Arbeit erst so richtig los. Wir entwarfen eine neue Präsentation, schrieben Hersteller von Alkohol- und Drogentestgeräten an und gaben nicht zuletzt auch noch Pressegespräche. Aber es hatte sich gelohnt. Zwar haben wir uns in Berlin nicht unter die ersten Drei platziert, haben dafür aber eine schöne (und bezahlte) Zeit in der Hauptstadt Deutschlands verbracht.

So fuhren wir also am Donnerstag, den 01. Dezember 2016, nach Berlin. Die Fahrt verlief, wie üblich, natürlich mit Stau. Deswegen kamen wir donnerstags abends eigentlich nur noch an, um etwas zu essen und dann in das wunderschöne Bett eines Hostels zu fallen.

Weiterlesen: Ideenflug

Vorlesewettbewerb 2016

 

Der diesjährige Sieger des Vorlesewettbewerbs am Grem ist Julian aus der Klasse 6B mit einem Ausschnitt  aus dem Jugendroman: "Stadt der Löwen". Auf dem zweiten und dritten Platz sind Yusra aus der 6D  Selin aus der 6C.  Julian wird somit das Grem in der nächsten Runde des Vorlesewettbewerbs vertreten. Hierfür wünschen wir viel Erfolg. 

 

1. GREM-SLAM

„Macht Worte!“ war das Motto des ersten Poetry Slams am GREM, zu dem sich alle Schülerinnen und Schüler der EF versammelten. Wochenlang hatten sie an eigenen Texten getüftelt und ihre Performance geübt. Bei den Vorentscheiden innerhalb der Deutschkurse hatten es 14 Dichter geschafft, sich für das Finale am 06.07.2016 zu qualifizieren.

Einen Eindruck dieser tollen Veranstaltung mögen die nachstehenden Bilder geben.

 

Jugend forscht: Erster Platz beim Regionalwettbewerb in Krefeld.

"Sie wurden genauso ausgezeichnet wie Max Overlack und Wiebke Scholz vom Gymnasium Rheinkamp Moers, die die "aufmerksame Tür" entwickelt haben. Die soll verhindern, dass man sich ausschließt und den Schlüssel stecken lässt." (Quelle: RP-Online)

Lesen Sie den ganzen Artikel bei RP-Online.

Großer Erfolg beim 62. Europäischen Wettbewerb – GREM belegt 3. Platz!

Am 06.05.2015 war es soweit und eine Gruppe von Schülern aus dem Business Englisch-Kurs der Q2 wurde für Engagement belohnt. Im Rahmen der Preisverleihung in der Bischöflichen Maria-Montessori-Gesamtschule in Krefeld wurden sie von Ministerin Sylvia Löhrmann ausgezeichnet. Mit ihrem kreativen Filmbeitrag zum Thema „70 Jahre Frieden – Nie wieder Krieg?“ konnten sie sich gegen fast 80.000 (!) Teilnehmer durchsetzen und sich somit neben einem 3. Platz auf Landesebene auch einen Bundespreis sichern. Zu diesem tollen Erfolg gratulieren wir den Preisträgern Julian Hegemann, Johanna Preußer, Samantha Schwarz und Melissa Zekorn sehr herzlich!


Am renommierten Europäischen Wettbewerb, der in diesem Jahr das Thema „Europa hilft – hilft Europa?“ hatte, haben deutschlandweit knapp 1.200 Schulen teilgenommen und sich mit unterschiedlichen Modulen in Wort und Bild auseinandergesetzt. Auch im nächsten Jahr wird der Business Englisch-Kurs der Q2 wieder am Wettbewerb teilnehmen, der dann unter dem Thema „Gemeinsam in Frieden leben“ steht. Natürlich sind auch alle anderen Jahrgangsstufen herzlich eingeladen sich mit ihren kreativen Ideen einzubringen und einen der begehrten Preise zu ergattern.  Weitere Informationen erhaltet ihr bei Frau Hampel und Frau Nitschke.

Der Geographie-Wettbewerb - Diercke Wissen 2014

 

 Die Klassensieger und ersten drei des Schulsiegerwettbewerbs 2014 am GREM.



Erstmalig nahmen einige Klassen des Gymnasiums Rheinkamp an dem Erdkunde-Wettbewerb „Diercke Wissen“ des Westermann Verlags teil. Dieser Wettbewerb, an dem deutschlandweit über 280.000 Schüler jährlich teilnehmen, richtet sich zum einen an die Schüler der Mittelstufe und zum anderen auch an die Schüler der Unterstufe, die einen speziellen Fragebogen für Junioren erhalten.
Dieses Jahr nahmen alle Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 5 und 7 unserer Schule daran teil, die anhand von 10 bzw. 19 Fragen ihr Erdkundewissen unter Beweis stellen sollten.
Während beim Juniorenquiz die Klassenbesten gesucht wurden, traten in der Jahrgangsstufe 7 die Klassensieger nochmals mit neuen Fragen gegeneinander an, um einen Schulsieger zu krönen.
Dabei gewann Jan-Hendrik Harder aus der Klasse 7d, der als Schulsieger das GREM auf Landesebene in einem weiteren Geographie-Wettbewerb vertreten hat.
Wir gratulieren den Gewinnern und bedanken uns bei allen Teilnehmern und Helfern und hoffen auf eine weitere, hohe Teilnahme im nächsten Schuljahr.


Die Erdkunde-Fachschaft

So sehen Sieger aus…

   Die Roboter-Teams des GREM waren dieses Jahr maximal erfolgreich: Sowohl beim ZDI-Robot-Game am 6.5. im Tectrum Duisburg als auch bei der ZDI-Robot-Performance am 7.5. an der Hochschule Rhein-Waal in Kamp-Lintfort belegten unsere Jungs und Mädels jeweils den 1. und 2. Platz. Insgesamt vier Pokale! Bei dem verdoppelten Teilnehmerfeld in diesem Jahr ist dies besonders bemerkenswert.

Die Siegerteams dürfen nun am 13.7. am NRW-Landesentscheid in Mülheim/Ruhr teilnehmen. Herzlichen Glückwunsch!

Wieder erfolgreich!

Unsere Mädchen-Fechtmannschaft hat auch dieses Jahr wieder hervorragend gefochten.
Luise Greiffer, Pia Ueltgesforth und Sabrina Welting schlugen im Finale sogar das  favorisierte Team aus Bonn, deren Fechterinnen alle zur älteren Altersklasse gehörten,  und wurden damit Landesmeister in NRW. Wir gratulieren.
.

CUT - Redaktion freut sich über 200€ Preisgeld

Beim diesjährigen Schülerzeitungswettbewerb der Sparkasse belegte unsere Schülerzeitung CUT  unter 60 teilnehmenden weiterführenden Schulen einen beachtlichen 24. Platz. Dieses Mal hatten die Radaktionsmitglieder die Sonderausgabe zu den Projekttagen eingereicht. Eine zwölfköpfige Jury entschied in Düsseldorf über die Platzierungen. Am 15. Juni wurden im Rahmen einer kleinen Feierstunde in der Hauptstelle der Sparkasse am Niederrhein die Preise an die regionalen Schulen vergeben. Unsere Chefredakteurin Maike Knorre, Jonas Dittrich und André Stämmler nahmen die Urkunde und das Preisgeld in Höhe von 200€ entgegen.
Herzlichen Glückwunsch!!!