Einer besonderen Einladung folgten die Schülerinnen und Schüler der Klasse 6a des GREM am letzten Montag: Sie wurden von Dr. Thomas Ritte, einem leitenden Oberarzt der Unfallchirurgie des St. Josef Krankenhauses in Moers, eingeladen und durften einen Tag im Krankenhaus verbringen.

Dies stand im direkten Bezug zum Biologieunterricht der 6. Klasse, indem sich die Schülerinnen und Schüler intensiv mit dem Bewegungsapparat beschäftigt hatten. Zur Vorbereitung des besonderen Tages lernten die Schülerinnen und Schüler, wie Knochen aufgebaut sind, welche Gelenktypen existieren und wie Knochen und Muskeln miteinander in Verbindung stehen.

Der Tag begann mit einer herzlichen Begrüßung durch Dr. Ritte, der den Schülern anschließend eine Führung durch das Krankenhaus gab. Dabei konnten die Kinder nicht nur einen Blick hinter die Kulissen werfen, sondern auch den Weg eines fiktiven Patienten von der Einweisung in die Notaufnahme bis zur Operation nachverfolgen.

Ein Höhepunkt war auch die Besichtigung eines Rettungswagens. Hier durften sich die Schüler einmal wie echte Rettungssanitäter fühlen und erfuhren dabei alles Wichtige über die Ausrüstung und den Einsatz eines solchen Fahrzeugs.

Im Anschluss daran hatten die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, selbst einen Gips anzulegen. Unter fachkundiger Anleitung konnten sie so ihre handwerklichen Fähigkeiten unter Beweis stellen und dabei viel über die Versorgung von Knochenbrüchen lernen. Dazu gehörte es auch eine eigene Operation an Modellknochen durchzuführen. So konnten die Schülerinnen und Schüler viel über die verschiedenen Instrumente und Techniken lernen, die bei einer Operation zum Einsatz kommen.

Auch medizinische Untersuchungen standen auf dem Programm. Die Schülerinnen und Schüler durften ein EKG machen und selbst den Blutdruck messen. Dabei wurden sie von den Ärzten des Krankenhauses unterstützt und erhielten interessante Einblicke in die Diagnostik von Krankheiten.

Die begleitenden Biologielehrerinnen Nina Schwarzenberg und Marleen Petri freuten sich darüber, dass die Klasse ihr Wissen aus dem Unterricht auf eine Weise praktisch anwenden und vertiefen konnte, die im Regelunterricht so nicht möglich gewesen wäre. Solche Exkursionen sorgen ihrer Meinung nach für eine hohe Motivation und einen nachhaltigen Lerneffekt. Dies bestätigte sich auch in der Rückmeldung der Schülerinnen und Schüler.

Die Klasse 6a bedankt sich herzlich bei Dr. Thomas Ritte für den unvergesslichen Tag!

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.