Der neue Taschenrechner, ein Dschungel aus über 20 verschiedenen Textgattungen, Klausuren, Schwerpunktfächer, Zusatzkurse und und und…

Und wieso überhaupt 91 + 8?

Viel zu klären zum Einstieg in die Oberstufe!

Seit 13 Jahren verabschiedet sich deshalb die EF am Schuljahresbeginn für 2 Tage von Klassenräumen und Schulgong und igelt sich in einer Jugendherberge ein, in diesem Jahr im Landschaftspark Nord in Duisburg.

Auf diesen Methodentagen wird traditionell tagsüber viel gearbeitet, - und nachts viel gefeiert. Aber das ist ein anderer Artikel …

Über die Jahre hinweg hat sich heraus kristallisiert, wo bei den meisten der Schuh drückt.

Da ist zum Beispiel das System der Oberstufe, insgesamt sehr komplex und mit so vielen Details, dass man fast schon das Abitur braucht, um alle Bedingungen zu verstehen und zu beachten. Wie gut, dass die Methodentage die Gelegenheit bieten, wenigstens das Wichtigste für die EF in Ruhe zu besprechen.

Und dann der Taschenrechner: der stand vielleicht nicht bei jeder/m auf der persönlichen Wunschliste der nächsten Anschaffungen. Aber er ist das einzige „Rechenmaschinchen“, das in der Oberstufe und in den Abiprüfungen benutzt werden darf. Wie gut, dass die Methodentage die Gelegenheit bieten, wenigstens die wichtigsten Funktionen und Tastenkombinationen kennenzulernen.

Auch in Zeiten von short messages und social media gibt es noch Texte, die mehr als 144 Zeichen haben. Die sind noch ganz „old school“ auf Papier gedruckt, heißen Roman, Glosse, Novelle, Reportage usw. und haben alle ihre Eigenheiten. Wie gut, dass die Methodentage die Gelegenheit bieten, unseren traditionsreichen GREM Methodenreader kennenzulernen und abstauben zu können. Tipp: immer wieder mal reinschauen!

„Wie heißt noch mal das Mädchen mit den braunen Locken, das ständig schräge Witze reißt? Und die zwei Jungs da hinten aus der alten Parallelklasse, die beim Teambuilding so super Ideen hatten, sind mir vorher nie aufgefallen.“ Wer viel mit dem Kopf arbeitet, muss auch mal raus an die frische Luft! Wie gut, dass die Methodentage die Gelegenheit bieten, beim „outdoor“ Teambuilding miteinander ins Gespräch zu kommen, sich kennenzulernen und gemeinsam einen Parcours zu meistern.

Liebe EF, wir 8 Lehrerinnen und Lehrer, die 91 neue Oberstufenschülerinnen und -schüler durch die Workshops begleitet haben, freuen uns auf die nächsten 3 Jahre mit euch. Ihr habt euch auf den Methodentagen prima gemacht. Darin sind wir uns einig.

Hoffentlich hat´s euch auch Spaß gemacht und ihr habt tagsüber nicht zu viel gearbeitet, - und nachts nicht zu viel gefeiert. Aber das ist ja -wie gesagt- ein anderer Artikel ;-)

R. Berendes

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen